grandprixWeltspitze der Rhythmischen Gymnastik misst sich in Grand Prix Serie

Die Grand Prix Serie der Rhythmischen Gymnastik (RG) ist neben den offiziellen Wettkämpfen des Internationalen Turnverbandes (FIG) und der Europäischen Turnunion (UEG) die bestdotierte und wichtigste Wettkampfserie dieser olympischen Sportart.

 Innsbruck, bereits zwei Mal Olympiastadt und Gastgeber der Jugendolympiade 2012, trug schon 2010 einen Grand Prix sowie die Grand Prix-Finale in den Jahren 2007, 2003 und 2002 aus.

Es gibt 18.000 € an Preisgeldern zu gewinnen. Im Rahmen des GP in Innsbruck findet auch ein internationaler Wettkampf für Juniorinnen statt.
Weitere Stationen in der Grand Prix Serie der Rhythmischen Gymnastik 2014 sind Moskau (RUS), Thiais (FRA), Brünn (CZE) und Berlin (D).

Bei jedem GP werden ein Mehrkampf, der auch als Qualifikation für die Einzelgerätefinali gilt, sowie vier Gerätefinali mit Reifen, Ball, Keulen und Band geturnt.
Startberechtigt sind die zwölf besten Gymnastinnen pro Handgeräte-Rangliste. Zusätzlich darf jedes Land eine Gymnastin – die Staatsmeisterin – nominieren. Das Gastgeberland ist berechtigt, vier Gymnastinnen zu nominieren.

Bei jedem Grand Prix Bewerb erhalten die besten zwölf Gymnastinnen pro Handgerät (= vier Ranglisten) Ranglistenpunkte und Preisgeld. Außerdem bekommen die drei besten Gymnastinnen pro Gerät, die an allen zehn Grand Prixs teilnahmen, den „Winner's Prize". Dieser ist mit € 14.000,- pro Handgerät dotiert und wird gleich nach dem letzten GP Bewerb des Jahres ausbezahlt.

Besonders erwähnenswert ist die Gala am Sonntag in Innsbruck nach den Finalwettkämpfen. Ohne Wettkampfdruck wird die Weltelite der Rhythmischen Gymnastik die Besucher mit ihrem Können verzaubern.

Austragungsort:
USI Wettkampfhalle Innsbruck
Universitäts-Sportstätten

Der Austragungsort für den RG Grand Prix 2014 ist per Auto, Bahn und Flugzeug gut erreichbar. Die USI Wettkampfhalle liegt nur wenige Gehminuten vom Flughafen Innsbruck entfernt.

 

>>>>>   Zeitplan    <<<<<

Freitag, 14. November

8 Uhr: Öffentliches Training

12 Uhr: Internationaler Juniorinnenwettkampf

Samstag, 15. November

14 Uhr: Qualifikation Grand Prix

Sonntag, 16. November

15 Uhr: Finalwettkämpfe

16:30 Uhr: Showgala
- mit TanzCompany des Tiroler Landestheaters unter der Leitung von Enrique Gasa Valga