Man kann es durchaus als Sensation bezeichnen: Österreich, vertreten durch eine ASVÖ-Auswahl, erreichte beim AEON-Cup in Tokio Platz 5. Das Trio Nicol Ruprecht, Natascha Wegscheider und Juniorin Anastasia Potemkina sorgte damit für das beste Resultat aller Zeiten bei den „Worldwide RG Club Championships“, wie der offizielle Name der inoffiziellen Klub-Weltmeisterschaft lautet.

 

Unter 34 klassierten Elitegymnastinnen wurde Nicol Ruprecht sehr starke Neunte, Natascha Wegscheider ebenfalls fehlerfreie 15. Bei den Juniorinnen schaffte Anastasia Potemkina den neunten der 17 Plätze. Damit stand man im Viertelfinale, wo nach erneut fehlerfreier Leistung gegen den späteren Finalisten Minsk erwartungsgemäß das Aus kam. Staatsmeisterin Ruprecht: „Mein super Auftritt hier bringt zusätzliche Sicherheit für die Staatsmeisterschaft am kommenden Wochenende in Hard. Und vor allem auch viel Motivation für mein Wiedersehen mit der Weltspitze zu Hause beim Heim-Grand-Prix-Finale Mitte November in Innsbruck.“

Lohn für die starke Leistung von Nici Ruprecht und Co: eine fixe Einladung für das kommende Jahr, die nur den Top 5 zuteil wird. Für die Spitzennationen geht es bei diesem Einladungsturnier vor allem ums Prestige. Die Klubs sind praktisch ident mit den Nationalteams, gespickt mit EM- und WM-Medaillengewinnerinnen. Der Sieg ging zum dritten Mal in Folge an Gazprom Moskau mit den Weltmeisterinnen Yana Kudryavtseva und Margarita Mamun vor Dynamo Minsk (BLR), Derjugina RG School (UKR) und Oraq Sports Club (AZE). Europa-RG-Präsidentin und ÖFT-Vizepräsidentin Heide Bruneder war als Delegationsleiterin der Österreicherinnen überglücklich mit Platz fünf: „17 Klubs mit den Nationalmannschaften waren hier. Und wir haben im wahrsten Sinne des Wortes unser Bestes gegeben.“

Für Petra Gabrielli, der Organisationsleiterin des Grand-Prix-Finales, brachte der AEONCup die wertvolle Erkenntnis, dass die Protagonistinnen der Grand-Prix-Serie auch zum Saisonende großartige Form zeigen und sich die Fans auf einen hochkarätigen Wettkampf in Innsbruck freuen können.

 

 

Nicol Ruprecht und Natascha Wegscheider:

nicol-ruprecht oestm-rg hard2014     wc izmir2014 059581

 

Anastasia Potemkina:

em baku2014 028969