Bildschirmfoto 2014-11-15 um 21.35.28Vielversprechender Auftakt in das Grand-Prix-Final-Wochenende in der Innsbrucker USI-Wettkampfhalle mit einem vollen Erfolg des Schulprojektes. 650 Schülerinnen und Schüler sparten im Wettkampf der Juniorinnen nicht mit Applaus.

 

Die Topstars sind am Samstag ab 14 Uhr im Qualifikations-Mehrkampf zu den Grand-Prix-Bewerben erstmals im Einsatz. Großes Echo von den Fans erhielten die Organisatoren für den erstmalig eingerichteten Livestream.

 

Im Wettkampf der Juniorinnen zeigten die Stars von Morgen ihr großes Talent. Der Sieg ging an die Israelin Ashram Linoy, starker Auftakt auch für Österreich, die Vorarlbergerin Noelle Breuss landete als Dritte auf dem Siegespodest (alle Ergebnisse im Link unten). Die österreichische Juniorinnen-II-Meisterin Anastasia Potemkina beendete ihren Wettkampf mit vielen Patzern auf Platz 6, Anika Nachbaur aus Vorarlberg wurde achte. Die Juniorinnen haben damit ihr Wettkampfprogramm auch schon beendet.

Ab Samstag geht es für die Protagonistinnen der Grand-Prix-Serie zum letzten Mal in diesem Jahr auf die Wettkampffläche. Im Qualifikations-Mehrkampf werden die acht Finalistinnen für die Grand-Prix-Bewerbe am Sonntag ermittelt. Die logische Favoritin ist Welt- und Europameisterin Margarita Mamun. Staatmeisterin Nicol Ruprecht in ihrem Heim-Grand-Prix und Vize-Staatsmeisterin Natascha Wegscheider vertreten die rotweißroten Farben. In den Grand-Prix-Wertungen führt Mamun mit Reifen, Ball und auch Band. Mit den Keulen liegt die 19-jährige Russin aussichtsreich auf Rang zwei.

 

Ergebnisse: Ergebnisse_Juniorinnen.pdf

Bildschirmfoto 2014-11-15 um 21.46.06

Bildschirmfoto 2014-11-15 um 21.40.09Bildschirmfoto 2014-11-15 um 21.29.45